Bewerben bei Zwerchfell

BEWERBUNGSLEITLINIEN ZWERCHFELL

Wir freuen uns immer über neue Zeichner und Autoren. Und wir sehen uns jede Bewerbung an. Hier wollen wir einige Fragen beantworten, die wir immer wieder zu Bewerbungen bekommen haben. Als Tipps, wie Ihre Bewerbung am besten bei uns ankommt.

1.) Ich habe ein tolles Buchprojekt! Könnt ihr das noch dieses Jahr verlegen?
ZWERCHFELL ist ein sehr kleiner Verlag. Wir geben zwischen 4 und 6 Bücher pro Jahr heraus, nicht mehr. Und wir planen unser Programm bis zu 2 Jahre im Voraus. Das heißt, dass wir im Normalfall Ihr Buch nicht sofort ins Programm nehmen können – selbst, wenn es uns gefällt. Sondern erst im übernächsten Jahr.

2.) Ich habe ein ganzes Buch voller Einzelcartoons! Interessiert euch das?
Das interessiert uns möglicherweise persönlich, für ZWERCHFELL ist es aber nichts. Wir suchen nach erzählerischen Comics, nicht nach Cartoons. Kinderbuchprojekte mit Einzelillustrationen machen wir auch nicht.

3.) Ich habe einen eigenen SUPERMANTM / SUPER MARIOTM / THE MATRIXTM­ Comic gezeichnet! Verlegt ihr den?
Garantiert nicht. Wir verlegen keine Comics mit Figuren aus anderen Comics, Büchern, Filmen oder Videospielen. Das dürften wir schon rechtlich nicht. Bei Fanfiction drücken die Rechteinhaber an diesen Figuren vielleicht noch ein Auge zu, bei einem Comic, der in einem Verlag erscheint, garantiert nicht. Außerdem möchten wir lieber persönliche Geschichten lesen.

4.) Ich habe meinen ganzen Comic fertig und ein 2,5GB ­PDF daraus gemacht! Das schick ich einfach an eure Kontaktmail, oder?
Bitte auf gar keinen Fall. Wir brauchen unsere elektronischen Postfächer für eine Menge anderer Mails. Wenn sie mit Bewerbungen belegt sind, können wir nicht mehr arbeiten. Bitte ladet fertige Comics auf eine Upload­Page und sendet uns ein Downloadlink. Das ist im Zweifel einfacher.

5.) Ich habe euch gestern ein PDF hochgeladen, und ihr habt immer noch nicht reagiert! Was ist los?
Wir schauen, wie gesagt, alle Bewerbungen an. Aber es können schon mal 7 Tage ins Land gehen, bevor wir dazu kommen. Bitte habt Geduld – wir haben eine Menge zu tun.

6.) Hier ist mein Comic, der hat 25 Seiten! Druckt ihr den?
Höchstwahrscheinlich nicht. Bitte achten Sie darauf, dass die Seitenanzahl Ihres Comics durch 4 teilbar ist – das ist drucktechnisch viel einfacher zu verarbeiten.

7.) Ich möchte euch meinen fertigen Comic vorstellen! Kann ich morgen bei euch im Büro vorbeikommen?
Nein, das geht leider nicht. Was wir allerdings empfehlen, ist, sich auf einem Comicfestival, an dem wir teilnehmen, direkt bei uns am Stand vorzustellen. Einfach morgens vorbeikommen und nach einem Termin fragen. Oder vor dem Festival per Mail um einen Termin nachfragen. Persönliche Bewerbungen haben den Vorteil, dass wir Ihnen direkt Tipps und Kritik geben können. Bringen Sie auf jeden Fall einige Seiten des Comics als Kopien mit, gerne auch als Heft. Wir können solche Bewerbungen mit nach Hause nehmen und sie dann noch genauer besprechen.

8.) Muss mein Comic fertig sein, damit ihr ihn nehmt?
Nein. Was wir brauchen, ist eine kurze Zusammenfassung der Geschichte (etwa 5 Sätze), eine bebilderte Vorstellung der Hauptcharaktere, und etwa 12 ­ 15 Seiten des Comics. Und ein paar biografische Angaben zu Ihnen selbst. Das reicht uns meistens, um uns ein Bild zu machen.

9.) Hier sind sämtliche Files meines Webcomics, druckt ihr den?
Mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit nicht so, wie er vorliegt. Webcomics laufen meistens mit einer weit geringeren Bildauflösung als Printcomics. Und in einem anderen Farbmodus: die Bildschirmdarstellung braucht RGB, der Druck braucht CMYK.

Hier einige Extratipps zu druckfähigen Vorlagen:

• Farbige Bilddateien sollten mit 450dpi gescannt werden, schwarz- weiße mit 600dpi. Webcomics laufen meist mit 72dpi oder 150dpi Auflösung. Falls Sie Ihren Webcomic auch für Print vorbereiten wollen, scannen Sie ihn bitte einmal fürs Web und einmal für Print in den verschiedenen Auflösungen (oder stellen ihn so ein, falls Sie komplett digital arbeiten).

• Farbdateien müssen im CMYK­Modus vorliegen. Die Druckerei stellt für den Vierfarbdruck von jeder Datei vier Druckfilme her: je einen in Cyan (Blau), Magenta (Rot), Yellow (Gelb) und Kontrast (Schwarz). Die Dateien für’s Web sind meistens in RGB (Rot ­Grün Blau) gespeichert. Dieses Farbschema kann nicht gedruckt werden.

• Sprechblasenlettering darf nur in Schwarz (K) vorliegen, sonst können beim Druck Farbblitzer entstehen. Sollte es eine separate Letteringebene geben, so sollten Sie diese als eigenes Dokument im Modus Bitmap sichern. Auch hier gilt: farbiger Comic mit mindestens 450dpi Auflösung, s/w­Letteringebene mit mindestens 600dpi. (Dies gilt nicht nur für Webcomics!)

• Alle Dateien als TIFFs im LZW­Modus sichern. Dabei wird die Datenmenge komprimiert, ohne dass Qualitätsverluste entstehen.

• Nein, wir können keine animierten GIFs in ein Buch drucken. Sollten kleine Animationen Bestandteil Ihres Webcomics sein, so müssen andere Wege der Darstellung für sie gefunden werden. Sollten Sie noch Fragen haben, so mailen Sie uns bitte unter kontakt@zwerchfell­verlag.de, bevor Sie uns Ihre Bewerbung zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Comics.