Über den Verlag

verlag-neu-1Foto: Notker Mahr

Seit nunmehr über 25 Jahren widmet sich der Zwerchfell Verlag der Veröffentlichung deutscher Independent Comics. Dabei hat sich das 1988 von Christian Heesch gegründete Unternehmen stets mit Erfolg der Förderung deutscher Comic-Kunst und -Unterhaltung, abseits der gängigen Massenware verschrieben.

Die Mitarbeiter des Verlages, der seine Wurzeln in der Fanzine-Szene hat, sind selbst ausnahmslos als Comiczeichner oder -autoren tätig, sei es für Zwerchfell, sei es für andere Comicverlage. Dieses Know-How um das Medium Comic erweist sich bis heute als äußerst nützlich bei der Annäherung an das Verlagsziel – dem deutschen Comic zu einer ihm angemessenen Präsenz in der Öffentlichkeit zu verhelfen.

Der Zwerchfell Verlag fördert neue, aufstrebende Talente einerseits und gibt andererseits bereits bekannten Comicgrößen die Möglichkeit, innovative Projekte durchzuführen, an die sich andere Häuser nicht heran wagen. Wir machen die Comics, die wir selber gerne lesen möchten. Gute Kritiken und zahlreiche Auszeichnungen bestätigen den Erfolg dieser Herangehensweise an das Medium.

Seit November 2009 wird Zwerchfell von Christopher Tauber und Stefan Dinter geführt, Zielsetzung und Ausrichtung des Verlages wurden dabei beibehalten. Seit 2014 verstärkt Asja Wiegand das Team in allen Bereichen.

 

Seit gut zwanzig Jahren kommen aus dem Hause Zwerchfell gute Comics, fast immer fördert man dort heimische Zeichnerinnen und Zeichner, viele von denen gehören heute zu dem, was man wohl die »zeichnerische Elite« nennen kann. Das beweist vor allem, dass man dort ein Gespür für die richtigen Leute hat.
Als Leser kann man sich darauf getrost verlassen.
satt.org (2010)