Zwerchfell Verlag - Independent Comics seit 1988

Die Toten 4 – Neue Farbe, neuer Zyklus

Vielleicht mag das für einige Verwirrung sorgen, deshalb klären wir an dieser Stelle mal auf. Aber zunächst: Der vierte Band unserer Zombie-Comic-Anthologie-Serie Die Toten ist seit ein paar Tagen erhältlich. Zum einen freuen wir uns selber königlich, dass wir nach der verflixten Nummer drei nun endlich wohl den Groove gefunden haben, damit die Serie regelmäßiger erscheint. Zum anderen sind wir ganz scheckig, weil wir mit Henning Mühlinghaus, LASKA Comics, Ingo Römling, Matthias Dinter und einem gewissen Herrn M. wieder fantastische Autoren/Künstler an Bord haben. Obendrein konnten wir noch einen alten Bett(geschichten)gefährten (man verzeihe uns das plumpe Wortspiel) als unseren Coverartist für den zweiten Zyklus gewinnen: Der berlinische Hipster-Zombie stammt von niemandem geringerem als dem großartigen Christian Nauck. Christian sitzt übrigens schon an seinem Beitrag für den fünften Band. Ihr könnt uns glauben, das wird ein Knüller.

Aber wieso ist das einst blenden weiße Cover der Toten-Reihe auf einmal in ein mattes rot getunkt worden? Nun, wir faseln ja eh schon die ganze Zeit von “Zyklen”, also bringen wir mal ein bißchen Licht in die Sache: Die Geschichten, die in der Die Toten Gesellschaft spielen, werden in verschiedenen Zeitspannen stattfinden. Die ersten drei Ausgaben beinhalteten ausschließlich Geschehnisse, die aus dem Zeitraum Woche 2 bis 6 nach Zombieausbruch (Stunde Z) stammen. Nun im zweiten Zyklus spulen wir ein wenig vor, ein Jahr ist bereits vergangen, seit die Welt von Zombies überschlurft wurde (sorry, our Zombies don’t run). Und um die einzelnen Zyklen auch äußerlich voneinander abzugrenzen, bekommt jeder Zyklus eine eigene Farbe. Zyklus eins ist weiß, Zyklus zwei bordeauxrot (oder so)…. alles klar? Vorschläge für die weiteren Zyklen-Farben nehmen wir übrigens  gerne entgegen.